Elbehof Termine

Termine / Meldungen

24.08.2018  Elbehof

Jazz auf dem Deich

Liebe Jazzfreunde,
der Elbehof hat ein Jazzkonzert geschenkt bekommen. Umsonst und draußen vorm Flusscafé, bei Regen im Saal, könnt ihr mitlauschen, Freitag, den 24.8. um 19.00 Uhr. Natürlich hat die Bar des Cafés schon lange vorher auf. 

 

Pressemitteilung:

Im Zuge des von der Kulturstiftung des Bundes preisgekrönten Formates der Kunstlotterie „Kunst gewinnt!“ der Künstlerstadt Kalbe, spielt das Andreas Pientka Trio am Freitag, den 24. August um 19.00 Uhr im Elbehof bei Wahrenberg und wird am Elbeufer zu sehen sein.

Am folgenden Tag, den 25. August, wird die Band um 20 Uhr in der Festscheune der Künstlerstadt in der Rathausstr. 39 in Kalbe mit einem Konzert den musikalischen Abschluss eines künstlerisch aufgeladenen Tages in Kalbe markieren. Der Eintritt zu den beiden Veranstaltungen ist frei – Spenden erwünscht.

Andreas Pientka Trio zeichnet eine individuell-klangvolle Jazztechnik und viele überraschende Variationen in Tempo und Lautstärke aus. Dabei brechen die drei Jungs immer wieder liebevoll aus ihren eigenen musikalischen Rhythmen hervor und verbinden ruhig fließende Passagen schon auch mal mit spontanen Sequenzen komplexer konzeptioneller Sprünge.

Der Kopf und Namensgeber der Band ist gebürtig aus Recklinghausen und studiert inzwischen an der Folkwang-Universität, welche nicht zu Unrecht als eine der „Jazzschmieden“ Deutschlands gilt.

Das Trio entwirft Bilder – mithilfe von Tönen. Eine spannende Erfahrung für alle Musikliebhaber und Jazzfreunde!

Es spielen:

 

 

Béla Meinberg – Pianist

Andreas Pientka – Bass

Nathan Ott - Schlagzeug

 

 

Kunst gewinnt! ist ein dezentrales Kunstprojekt für die kulturelle Belebung des ländlichen Raumes der Altmark, eine Lotterie, bei der man einen Künstler*in oder eine Gruppe Künstler*innen aus dem Bereich Musik oder Literatur durch den Erwerb eines Loses für nur 5,-€ gewinnen kann. Los-Verkaufsstellen sind in der gesamten Altmark zu finden, hierzu bitte auf www.kuenstlerstadt-kalbe.de gehen. Der Künstler*in wird dann in einem von dem Gewinner bestimmten Rahmen auftreten. Spielstätte: das heimische Wohnzimmer, die Garage, das Dorfgemeinschaftshaus, eine Scheune, die Kirche, oder das Candlelight-Dinner zu zweit, wie es der oder dem Gewinner*in beliebt. Orte: neue Orte der Altmark, oder schon für kulturelle Zwecke genutzte – das bleibt den Gewinnern überlassen.